Willkommen bei panico

Alpinkletterführer Steinplatte & Loferer Steinberge

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Der Alpinkletterführer Steinplatte ist vergiffen. Die Neuauflage erscheint im Sommer 2017.


Kletterführer Steinplatte und Loferer Steinberge – das volle Programmm.

Lieferzeit: Auflage ist vergriffen! Neuauflage im Sommer 2017

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

34,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikelbeschreibung

Details

Wer noch dringend ein Exemplar braucht kann es bei unseren Präsenzhändlern versuchen. Hier der Link zu der Liste.

 

Wie die beschriebenen Gebiete, so das Buch: ein ganz schönes Pfund, der Steinplatten-Führer! Nicht allein die Klettereien an der Steinplatte und ihrer schier endlosen Fortsetzung werden beschrieben, sondern dazu auch alle lohnenden Routen am Loferer Steinberg, am Leoganger Steinberg und in Hohlwegen. Abwechslung pur auch bei den vorgestellten Klettereien: Talnahe Klettergärten, gut gesicherte Alpinrouten mit Plaisir-Touch, Abenteuerklassiker – in jedem Bereich und für jeden Anspruch gibt es Angebote in Hülle und Fülle. Den Anfang machen die Klettergärten im Bereich des Pillerseetales, gefolgt von den Einseillängenrouten an der Steinplatte und den unzähligen Mehrseillängenrouten an den sieben (!) Kilometer langen Wänden der Steinplatte von Waidring bis zur Loferer Alm. Loferer und Leoganger Steinberg sind als eigene Gebiete beschrieben, und Ihre jeweiligen Stützpunkte, die Schmidt-Zabierow-Hütte und die Passauer-Hütte, werden ebenfalls mit ihren zahlreichen hüttennahen Klettermöglichkeiten aufgeführt. Die Mehrseillängenrouten rund um Weißbach bzw. Hohlwegen bilden den Abschluss. Wer bei diesem riesigen Angebot nicht das passende findet, macht irgendwas falsch.

 

 

Autor

Adi Stocker

Ziele

Waidringer Steinplatte
Loferer Alm
Loferer Steinberg
Leoganger Steinberg
Hohlwegen
& Klettergärten

Updates

Für Liebhaber von alpinen Spaziergängen...

Loferer Steinberg - Kl. Reifhorn (Eiskogel) 2350 m - NW-Wand
Terrassenspaziergang 4-, 700m, 18 SL – Topo hier
 
Durch die Nordwestwandstufen des Eiskogels (Kleines Reifhorn) führen drei alte Durchstiege wovon die zwei (Ennsmann und End)  im wesentliche die gleiche Routenführung aufweisen und den linken, nördlichen Teil der Wandstufen benützen. Die rechte Begrenzung  bildet der „Nordwestwandpfeiler“ von F.Bechtold 1927.
Der neue Durchstieg läuft über die Platten und Wandstufen zwischen den bisherigen Durchstiegen und beginnt ganz unten am fast tiefsten Punkt der Gr.Wehrgrube.
Insbesondere für den alpinen Neuling und für den Kletterer der sich in den unteren Schwierigkeitsgraden wohlfühlt, bietet dieser Anstieg ein absolutes Highlight.
Die Felsqualität darf ohne Übertreibung für diesen Schwierigkeitsgrad als perfekt bezeichnet werden. Die zu querenden Bänder und Terrassen unterstreichen den Charakter eines „Spazierganges“. Für den versierten „unteren Fünfergeher“ bietet die Route durch ihre ausnahmslos perfekte Felsqualität sowie den vielen Ausquermöglichkeiten auch eine tolle Solomöglichkeit.
 
--------------------------------------------
 
Habakukpfeiler, Steinplatte
Schwarze Mamba 9- (obl 7+), 3SL – Topo hier
 
Am Habakukpfeiler an der Steinplatte haben sich Hubs Gasteiger und Sigi Kernmayer zu schaffen gemacht. Herausgekommen ist die Vervollständigung eines alten Projektes von Huwi Fink.
 
--------------------------------------------
 
Anbei die fällige Schwierigkeitskorrektur der Route „Bloody Old Men“  am Gr.Rothorn nach der 1. freien Begehung durch Esl Erg und Andi Demoser am 13.09.2011 – Topo hier
 
--------------------------------------------
 
Spätsommertraum 6-, Kuchelhorn 2507m - Südwand – Topo hier
 
--------------------------------------------
 
Loferer Steinberg - Östl. Reithorn 2408m - SO-Wand
Märchenfee 7- (obligat 6), 600m – Topo hier
 
Die Route „MärchenFee“ gehört mit der Route „Märchenprinz“ zu den absoluten Highlights im Loferer Stoaberg. Vorausgesetzt man kann sich mit den gegebenen Fels- und Geländeeigenschaften abfinden. Es lohnt sich auf jeden Fall - nicht nur wegen des rasch erreichbaren Weissbiers - den Abstieg über die Schmidt-Zabierow Hütte ins Loferer Hochtal zu wählen. Es ist der kürzeste und leichteste, auch wenn man zum Schluß auf der anderen Seite des Berges steht.
 
--------------------------------------------
 
Östliches Reifhorn, 2408m, SO-Wand
Märchenprinz, 600m, (obligat 6-) – Topo und Infos hier
 
--------------------------------------------
 
Loferer Steinberg - Schihörndl 2286m - SW-Pfeiler (Märchenpfeiler)
Wilderer Tod 5, 450m – Topo hier
 
Don´t look back - die Blicke zurück könnten das Erlebnis etwas trüben. Ansonsten sind alle Zutaten für einen weiteren herrlichen Tag im Gamsgebirg vorhanden!
 

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Gewicht 0.5900
Verlag Panico Alpinverlag
Lieferzeit Auflage ist vergriffen! Neuauflage im Sommer 2017
Bibliographische Daten 2. Auflage 2010, 372 Seiten, 115 x 185 mm, Softcover, komplett 4 Farbig, Schutzhülle
ISBN-13 978-3-936740-03-5
App Keine Angabe
Leseprobe

Leseprobe Alpinkletterführer Steinplatte (PDF)

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Sicher Sichern

Sicher Sichern

19,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Alpinkletterführer Wilder Kaiser

Alpinkletterführer Wilder Kaiser

1 Kundenmeinung(en)
39,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten