Longlines - Die ganz großen Klettereien der Nördlichen Kalkalpen

Lieferzeit
1-3 Tage, kann außerhalb von Deutschland abweichen

Bildband Longlines – Die ganz großen Klettereien der Nördlichen Kalkalpen.

SKU
978-3-95611-022-1
19,80 €
Inkl. 5% Steuern, exkl. Versandkosten

Kostenloser Versand in Deutschland ab zwei Büchern!

Innuendo (VI), Kuchenspitze, Verwall

 

 

 

Plattenzauber (VI+), Hintere Platteinspitze, Lechtaler Alpen

 

 

 

 

Rezension aus „Der neue sächsische Bergsteiger“ 04/2015 (www.bergsteigerbund.de)

 

… Am besten man massiert die Sinne mit einem Buch, das frische Kletterträume füttert. Ein Exemplar, welches kletterfiebrige Herzen hinterm Ofen höher schlagen lässt, ist „Longlines“ von Adi Stocker. ...

Die vollständige Rezension von Sebastian Thiele für die Mitgliederzeitschrift „Der neue sächsische Bergsteiger“ (Sächsischer Bergsteigerbund) könnt ihr hier lesen.

 

 

Schmeichelnde Worte von Christine Kopp in Die Alpen 12/2014 des SAC

 

Zugegeben, die Nördlichen Kalkalpen zwischen Rätikon und Gesäuse standen eigentlich nicht auf der Liste der nächsten möglichen Urlaubsziele. Doch nun ist ein Buch erschienen, das dies ändern könnte: Longlines von Adi Stocker, erschienen im kreativen deutschen Kletterverlag Panico, enthält vierzig Wege durch hohe Wände von der Sulzfluh über die Lalidererspitze und den Watzmann bis zur Dachl-Nordwand. Es sind, wie es auf dem hinteren Umschlag kurz und bündig zusammengefasst wird, 40 Touren ganz unterschiedlicher Ausprägung, die sich aber alle an ausdauernde Kletterer mit gehöriger alpiner Erfahrung richten: „Wandhöhen 500 m bis 1800 m, Schwierigkeiten 5 bis 9, Fels gewöhnungsbedürftig bis perfekt, Routenlängen 20 bis 53 Seillängen, Zustiege 5 Minuten bis 3 Stunden, Abstiege Hüttenrutscher bis knieschädigend, Erlebniswert beeindruckend bis unbezahlbar.“ An sich ist die Idee schon reizvoll, solch lange Routen vorzustellen und damit zu ihrer Begehung anzuregen. Das Buch ist zudem so humor- und liebevoll gemacht, dass es auch hundertprozentige Kalkalpen-Grünschnäbel wie die Autorin zum Aufbruch animieren wird: Die Skizzen und Topos sind wunderbar, die Grafik übersichtlich und schön, die Informationen bestens zusammengestellt. Und dann die Texte: die vielen Anekdoten, Schmankerl und Episoden zu den Wänden und Wegen sind eine wahre Lesefreude. Ja, dieses Buch bleibt noch eine Weile auf dem Nachttisch liegen, und ein paar dieser Longlines werden Eingang auf die besagte Liste finden! Christine Kopp, Muri (BE) und Pasturo (I)

 

 

Rezension von Sven Bernhagen für das Vereinsheft vom DAV-Pforzheim.

 

Beeindruckende Touren verdienen ein beeindruckendes Werk: Der Auswahlführer Longlines - Die ganz großen Klettereien der nördlichen Kalkalpen aus dem Panico-Verlag ist das. Mit seinem A4-Format ist der Auswahlführer von Adi Stocker sicher nichts für die Hosentasche, aber große Touren brauchen eben Platz. Und Stocker stellt nur die ganz großen vor: Wandhöhen von 500 bis 1800 Meter, zwischen 20 und 53 Seillängen, Schwierigkeiten von 5 bis 9 - insgesamt 40 Routen mit 1100 Seillängen und rund 44 000 Klettermetern. Noch beeindruckender als die Zahlen sind aber die Touren selbst - zumindest wenn man drinsteckt. Ich erinnere mich noch gut an den Steiner-Weg in der Dachstein-Südwand, der auch im Buch vorgestellt wird. Meine erste wirkliche alpine Kletter-Tour, ein solider Vierer mit Fünfer-Stellen. Und ich kann mich noch gut erinnern wie ich in der Wandmitte von einem Kriechband in die glatte Wand raus musste und plötzlich 300 Meter nichts unter mir hatte, als ich zwischen meinen Beinen die senkrechte Wand hinuntergeschaut habe. Dass das zum Auftakt schon eine der richtig großen Nummern unter den alpinen Klettereien war, habe ich erst sehr viel später kapiert. Aber angefixt war ich von den langen Touren allemal. Und so kamen noch einige Routen und Wände hinzu, die Stocker in seinem Führer vorstellt: Die Wetterkante, die Nordwestwand der Kleinen Halt im Wilden Kaiser, die Watzmann-Ostwand oder auch der Windlegergrat im Dachstein-Gebirge. Schön, die alle mal in diesem Werk wiederzusehen, mit wunderschönen Fotos, detaillierten Topos, den wichtigsten Infos und dazu noch lesenswerten Geschichten zur Geschichte der Routen und zu den großen Begehern. Was will man mehr? Ach ja: Etwa 15 neue Ziele sind für mich auch noch drin. Die restlichen Routen jenseits des siebten Grads sind mit meinem Können dann doch eher zum Träumen als zum Klettern.

Auf den 44 000 für dieses Buch recherchierten Klettermetern mischen sich epochale alpine Meilensteine unter genussreiche neue Routenkreationen. Kletternde Legenden wie Albert Precht, Klaus Hoi oder Heinz Zak kommentieren ihre Leidenschaft für den steilen Fels. Routen von Klettergrößen aus lang vergangener Zeit, wie Angelo Dibona oder Hias Rebitsch, sind den modernen Anforderungen entsprechend genauestens aufgezeichnet. Und auch den neuen, mit Bohrhaken abgesicherten Routen von Kreativtalenten wie Ralf Sussmann, Rudi Kühberger oder dem Autor selber, ist viel Platz gewidmet. 40 lange Routen mit mindestens 20 Seillängen, in denen man dem Zeitgeist entsprechend Bohrhaken klinken kann, aber manchmal auch mit maroden Rostgurken Vorlieb nehmen muss.

* Beim allerersten Druck des Buchs fehlte bei einem Topo die Felszeichnung im Hintergrund - vielen Lesern wird der Fehler gar nicht auffallen. Für uns war er Grund genug, das Buch ein zweites mal zu drucken. Nachdem diese „zweite 1. Auflage“ nun ausverkauft ist, bieten wir euch jetzt die „allerste Auflage“ zu einem deutlich reduzierten Preis an. Gemäß der Panico Formel: kleiner Fehler = halber Preis.


Wem das Buch bisher zu teuer war, der hat nun gar keinen Grund mehr, diesen Klassiker nicht im Regal zu haben - Kondition kann man trainieren.

 

 

Mehr Informationen
Gewicht 1.300000
Verlag Panico Alpinverlag
Lieferzeit 1-3 Tage, kann außerhalb von Deutschland abweichen
Bibliographische Daten 1. Auflage 2014, 224 Seiten, 195 x 297 mm, Hardcover + Schutzumschlag
ISBN-13 978-3-95611-022-1
Leseprobe

Leseprobe Longlines (PDF)

Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account

Gimpel  Schrei aus Stein
Therapie  Wetterwandeck
Lalidererspitze  Magic Line
Lalidererspitze  Nordverschneidung
Grubenkarspitze  Inferno und Ekstase
Hochkogel  Police One
Hochkogel  Pipeline
Hoher Dachstein  Zehn nach Fünf
Hoher Dachstein  Büchsenschuß
Dachl  Die große Pleite
Kuchenspitze  Innuendo
Südliche Wetterspitze  Wetterkante
Hochwanner  Direkte Nordwand
Totenkirchl  Kirchl-Ideale
Watzmann  Salzburger Weg
Großer Bratschenkopf  Freier als Paul Preuß
Hochstadel  Nordwestpfeiler
Torstein  Windleger
Hoher Dachstein  Steinerweg
Großer Ödstein  Nordkante
Hintere Platteinspitze  Plattenzauber
Sukzfluh  Kathedrale
Südliche Wetterspitze  Zwischen den Toren
Plattspitze  Aquaria
Hochwand  Nice Work Boys
Plattenspitze  Im Schatten der Sphinx
Sonnjoch  Herzschlag der Leidenschaft
Hackenköpfe  Weg der Freunde
Kleine Halt  Kolosseum
Kleine Halt  Via Aqua
Westliches Reifhorn  Fun Connection
Westliches Geislhorn  RiMi-Gedenkweg
Großes Rothorn  Bloody Old Men
Breithorn  EndeNie
Birnhorn  Pinzgawurm
Großer Bratschenkopf  Weg der Chaoten
Großer Törlwieskopf  Wild und Köstlich
Traunstein  Kaffee und Kuchen
Rotschirr  Der längste Tag
Schermberg  Schloßgespenst

Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!