Willkommen bei panico

Franken

Franken

Die riesigen Gebiete des Frankenjuras mit ihren zahllosen Felsen und über 10.000 Routen zu rühmen, hieße, Bratwürstchen nach Nürnberg zu tragen. Nach dem Elbsandsteingebirge ist es natürlich das größte Felsrevier in Deutschland – und das mit den schwierigsten Routen. Spätestens die Großtaten von Kurt Albert, Wolfgang Gütlich & Co. beförderten das Frankenjura in die Top-Ten-Liste der weltweit begehrtesten Klettergebiete. Einige der Routen wurden geradezu zu Wallfahrtsorten der Schwerkletter-Kaste, die sich dort die Einstiegsgriffe in die Hand gaben. Doch auch für Otto Normalzieher gibt es ein schier unüberschaubares Angebot an wunderbaren Klettereien in festem Fels und landschaftlich reizvoller Umgebung.

Panico arbeitet das Gebiet mit vier Führern auf, zwei für das Nördliche und einen für das Südliche Frankenjura, sowie einer Schwerkletterbibel für die ganz harten Jungs und Mädels, in der die besten Routen ab dem 8. UIAA-Grad aufwärts beschrieben sind. Sicherheitshalber gleich auf englisch, wegen der zu erwartenden internationalen Prominenz. Die schätzt übrigens nicht nur das gewaltige Felsangebot, sondern auch andere fränkische Annehmlichkeiten, z.B. die charakteristische Après-Climb-Kultur mit preiswerten Gaststätten. Und gutem Bier, klar.

12 Artikel

pro Seite

12 Artikel

pro Seite