Neu

Elbsandstein Plaisir - Kletterführer

Elbsandstein Plaisir -  Der Kletterführer für Genusskletterer, Gebietsfremde und Anfänger

Lieferzeit: 1-3 Tage

34,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikelbeschreibung
Details
Das Elbsandsteingebirge südöstlich von Dresden ist mit Sicherheit eins der landschaftlich schönsten und besten Klettergebiete Europas. Bizarre Felstürme, romantische Schluchten, endlose Wälder – schon die Maler der Romantik waren vom Felsenland rechts und links der Elbe fasziniert. Eine über 150-jährige Klettertradition hat hier ein recht strenges Regelwerk bewahrt: Es stecken nur wenige Sicherungsringe und es dürfen keine metallischen Klemmkeile oder Friends benutzt werden. Doch daraus zu schließen, das Klettern an den über tausend Türmen sei schlecht gesichert oder gar gefährlich, ist falsch. Viele der über 21000 Kletterwege lassen sich mit den vorhandenen Ringen und zusätzlich gelegten Schlingen hervorragend absichern. Im vorliegenden, reich bebilderten Führer haben Helmut Schulze und Valentin Hölker eine Auswahl von über 300 der lohnendsten Sandsteinrouten, vorwiegend in den Schwierigkeitsgraden I bis VII, zusammengestellt – mit übersichtlichen Topos und wichtigen Tipps zur Absicherung. So soll Genusskletterern, Gebietsfremden oder Anfängern der Einstieg ins Elbsandsteinklettern erleichtert werden.

 

Die Kletterapp ist zum Jahresbeginn 2019 verfügbar. Bei Fragen bitte an VerticalLife wenden.

 

Autor

Helmut Schulze und Valentin Hölker

Mehr zu Helmut Schulze unter www.helmut-schulze.com

Ziele

Affensteine
Bielatal
Hintere Sächsische Schweiz
Rathen
Schmilka

Schrammsteine

Tafelberge


Zusatzinformation
Zusatzinformation
Gewicht 0.5850
Verlag Panico Alpinverlag
Lieferzeit 1-3 Tage
Bibliographische Daten 1. Auflage 2018, 368 Seiten, 148 x 185 mm
ISBN-13 978-3-95611-071-9
App

Dem Führer liegt ein Downloadcode für eine kostenlose Anwendung für iOS und Android bei. Ihr bekommt damit alle im Kletterführer enthaltenen Topos in Form einer App für euer Smartphone gratis dazu. Wenn ihr Fragen zu der App habt, wendet euch bitte direkt an das Team von Vertical-Life.

Leseprobe

Leseprobe Kletterführer Elbsandstein Plaisir (PDF)

Kundenmeinungen
Kundenmeinungen (2)
Hervorragende Ergänzung und Erweiterung der klassischen Gebietsführer
Rating
Den musste ich als langjähriger Kletterer im Elbsandstein sofort haben – und bin (wie ich es eigentlich erwartet hatte) begeistert! Den Autoren ist dieser Kletterführer sehr gut gelungen, endlich ein Kletterführer dieses Gebietes, der ausgewählte hochwertige Routen in auch für Hobbykletterer machbaren Schwierigkeitsbereichen auflistet. Beim Lesen der einführenden Beiträge musste ich oft schmunzeln, herrlich, hier Begriffe des speziellen sächsischen Kletterns und andere Einzigartigkeiten wieder zu finden; bei den Routen ist es herrlich, bereits gegangene Wege zu entdecken und im Kontext, dass diese in diesem besonderen Führer gelistet sind, Lust auf die anderen gelisteten Touren zu bekommen. Dazu großartige Fotos, aussagekräftige Topos und Routenbeschreibungen, die kaum einen Wunsch offenlassen. Herz, was willst Du mehr … Ob ich diesen KF mit an den Berg nehmen werde ist allerdings fraglich - er hat irgendwie auch etwas von einem Kunstwerk für die private Bibliothek, viel zu schade zum Verschleißen! Kundenmeinung von Aldo Bergmann (Veröffentlicht am 23.11.2018)
Gelungener Kletterführer für Gebietsfremde ...
Rating
Ein wirklich gelungener Kletterführer für Gebietsfremde und alle die ihre ersten Erfahrungen in der Sächsischen Schweiz sammeln wollen.
Der Führer bietet gut recherchierte und recht ausführliche Informationen zu rund 300 Wegen von I bis VII. Die Auswahl ist, wie auch in der Einleitung beschrieben, natürlich subjektiv, aber bietet doch einen sehr schönen Anfang und Querschnitt durch die Sächsische Schweiz und viele der bereits über die Gebietsgrenzen hinaus bekannten "Klassiker" sind ebenfalls dabei. Die Topos sind übersichtlich und gut gemacht, zudem gibt es oft auch noch eine verbale Beschreibung des Weges. So sollte wirklich niemand verloren gehen. Die Wegeanzahl reicht sicherlich für einige Klettertrips ins Elbsandstein. Wenn es an schönen Wochenenden an den aufgeführten Gipfeln allerdings doch mal recht voll wird, kann es aber sicher auch mal vorkommen, dass keiner der beschriebenen Wege gerade frei ist. Dann hilft wohl nur noch, auf gut gemeinte Tipps der anwesenden Kletterer zu vertrauen.
Um auch ohne diese Tipps selber die Absicherbarkeit von Routen einschätzen zu können, wurde eine E-Bewertung eingeführt: von E0 (einfach abzusichern) bis E4 (Harakiri). Leider fehlt diese bei ca. der Hälfte der Routen, mit der Begründung, dass sich die Autoren unsicher waren mit der Einschätzung (warum keine Zwischenstufen?) oder es bei diesen Wegen von unten offensichtlich sei, wie die Sicherungssituation ist. Das mag vielleicht der "local" einschätzen können, aber gerade für Gebietsfremde ist das ja oft der Knackpunkt. So sind nicht alle Wege ohne E-Bewertung gleich E4, aber woher soll man das wissen? Hier besteht m.M.n. in den folgenden Auflagen Ergänzungsbedarf. Genauso wie bei der Korrektur einiger kleiner Fehler, die wohl für eine Erstauflage normal sind. So kommt der arme Willy Häntzschel ganz besonders schlecht weg, sowohl bei seinem eigenen Weg (S. 308) als auch in der Kapitelüberschrift (S.330).
Der Führer selber ist, gerade in den manchmal recht zähen Einleitungsseiten, erfrischend geschrieben (hier klingt die Redaktion – Peter Brunnert – deutlich durch) und so liest man sich doch tatsächlich auch mal Kapitel wie "Klettern und Naturschutz" mit einem Schmunzeln durch. Besonders gelungen ist auch die Übersetzung von "Klettersächsisch"-Phrasen in auch für Gebietsfremde verständliche Sätze.
Ein Wermutstropfen ist das "Klettergeschichte"-Kapitel. Hier wird leider nicht viel zur Klettergeschichte in der Sächsischen Schweiz berichtet. Der Autor hat das Kapitel nur dazu benutzt, um mit dem Sächsischen Bergsteigerbund (SBB) in seinem seit Jahren schwelenden Konflikt abzurechnen. Und dies z.T. mit einer Wortwahl (gewählte Vorstandsmitglieder werden als "SBB-Funktionäre" bezeichnet) die nicht akzeptabel ist. In der neueren Geschichte werden dann auch noch Fakten verdreht und Anderes, ganz im Sinne der Zeit, sehr einseitig dargestellt. Da hätte ich mir von der Redaktion – die sich sehr gut mit der Sächsischen Klettergeschichte auskennt – doch etwas mehr kritische Distanz gewünscht. Und vielleicht auch eine Erwähnung, dass der diffamierte "bürokratische Verwaltungsapparat" mit ca. 70 000 Euro/Jahr und zwei hauptamtlichen Mitarbeitern dafür sorgt, dass die Ringe in der Sächsischen Schweiz fortwährend saniert werden und wir alle dort zumindest den fest installierten Sicherungsmitteln bedenkenlos vertrauen können.
Trotzdem, für Gebietsfremde, die gern mal in der wunderschönen Sächsischen Schweiz klettern wollen, der erste und bisher einzige Kletterführer mit dem sie sofort loslegen können. Für Gebietskenner und alle, die in die Sächsische Schweiz kommen, weil sie begeistert vom "Sächsischen Klettern" sind, wird der Führer jedoch eher nichts sein. Zu oft finden sich über das ganze Buch verteilt Spitzen gegen das "Sächsische Klettern" und die zugehörige Tradition. Dass diese auch sehr schöne Aspekte bietet, wird im Buch leider nicht erwähnt.
Kundenmeinung von ATom (Veröffentlicht am 20.11.2018)
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein
Bernd Arnold. Ein Grenzgang - Hardcover Bernd Arnold. Ein Grenzgang - Hardcover
1 Kundenmeinung(en)
29,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Wir müssen da hoch Wir müssen da hoch
1 Kundenmeinung(en)
10,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Kletterführer Vogtland Kletterführer Vogtland
29,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten