Kletterführer Uracher Alb

Lieferzeit
1-3 Tage

Der Kletterführer ist beinahne vergriffen und anschließend als App-Version bei VerticalLife noch verfügbar (Monatsabo = 5 €)

Kletterführer Uracher Alb. Sportklettern auf der Schwäbischen Alb.

SKU
978-3-926807-78-6
19,80 €
Inkl. 5% Steuern, exkl. Versandkosten

Kostenloser Versand in Deutschland ab zwei Büchern!

Schwäbischer Doppelpack
Klettern - 05/2008

Mit der Neuauflage zu den Felsen der Uracher Alb sowie des Lautertals haben die Köngener Führermacher nun den letzten verbliebenen Teil der Schwäbischen Alb führertechnisch auf den neuen Panico-Standartangehoben: üppig mit guten Fotos bebildert, dazu sehr übersichtlich und informativ. Wie schon von den vier Bänden zu Ostalb, Lenninger Alb, Blautal und Donautal gewohnt, sind die Routen in den Topos farblich nach Schwierigkeit kodiert, alle Routen werden zudem verbal beschrieben, und die Zustiegsbeschreibung sollten jeden ohne Irrungen zum Fels seiner Wahl führen. Beim Routenzuwachs ist dagegen nicht viel Neues im Vergleich zur letzten Auflage zu vermelden. Immerhin hat die junge Garde schwäbischer Kletterer für einige neue Routen in den oberen Graden gesorgt. Dem generationswechsel am Fels trägt Altmeister Achim Pasold mit seinen Co-Autoren Lukas Binder und Fritz Miller, Mitglieder des DAV Expeditionskader und Reutlinger Lokalmatadoren, Rechnung.

Klettern boomt, und das Ermstal, der Glemser Felsenkranz und das Echaztal gehören zu den schnell erreichbaren und dementsprechend beliebten Zielen der Kletterer rund um die Landeshauptstadt. Entsprechend rasch war die letzte Auflage des Führers vergriffen. Für die 8. Auflage wurde der Führer komplett überarbeitet – Gebietskenner werden in nahezu jedem Topo Korrekturen und Verbesserungen feststellen. Dazu wurden einige in Vergessenheit geratene Felsen jetzt erstmals topografisch bearbeitet. Fazit: Nicht nur vom neuen Outfit her ein echt neuer Führer. Zusätzlich sind in diesem Band auch die Felsen des Großen Lautertals enthalten - ein Geheimtipp für Kletterer, die den landschaftlichen Aspekt in den Vordergrund stellen und denen Ruhe beim Klettern über alles geht.

 

Mehr Informationen
Gewicht 0.410000
Verlag Panico Alpinverlag
Lieferzeit 1-3 Tage
Bibliographische Daten 8. Auflage 2012, 224 Seiten, 148 x 185 mm, Softcover, komplett 4 Farbig
ISBN-13 978-3-926807-78-6
App

Dem Führer liegt ein Downloadcode für eine kostenlose Anwendung für iOS und Android bei. Ihr bekommt damit alle im Kletterführer enthaltenen Topos in Form einer App für euer Smartphone 3 Jahre gratis dazu. Wenn ihr Fragen zu der App habt, wendet euch bitte direkt an das Team von Vertical-Life.

Leseprobe

Leseprobe Kletterführer Uracher Alb (PDF)

Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account

Pasold, Achim
Stieg 1972 noch mit Docht, Trittleiter und schwerem Bollerschuhwerk in die ausklingenden Eisenzeit ein und betätigte sich ab Ende der 70er Jahre auf der Schwäbischen Alb als Freikletterpionier (ca. 400 Erstbegehungen). Daneben die üblichen Gebirgstouren ( Zinne Nord, Marmolada Süd und das Zeug) und sporadische Ausflüge in höhere Gefilde.
Schon früh als Kletterführer-Autor aktiv und seit der Gründung des Panico-Alpinverlags sukzessive immer mehr am Computer mit der Materie befasst als tatsächlich draußen am Fels.
Berufe: Schreiner, Innenarchitekt, Berufsschullehrer.

 

 

Kletterführer Allgäu
Kletterführer Rätikon
Kletterführer Vorarlberg
Kletterführer Lenninger Tal
Kletterführer Ostalb
Kletterführer Uracher Alb
Kleine Wände - Klettern rund um Stuttgart

 

 

Miller, Fritz
Der Reutlinger (Jahrgang '84) verbrachte seine Jugendzeit an den Felsen der Reutlinger Alb und
des Ermstals. Klar, mit einer Felswand vor dem Kopf war sein Blick in die Welt etwas eingeschränkt, was aber nichts ausmachte. Schließlich galt es eine wichtige Frage zu klären: „Kann man in dem Bruch noch klettern?“ Fritz weiß es immer noch nicht. Doch er forscht weiter. An den Zinnen, am Eiger, am Rutschenfelsen, ...

 

 

Binder, Lukas
Lukas (Jahrgang 1986) hat das Klettern auf der Alb angefangen und ist dort nach wie vor sehr aktiv!
Alpin klettert er aber am liebsten in den Dolomiten an den Drei Zinnen. Letztes Jahr wurde er in den Expeditionskader des Deutschen Alpenvereins aufgenommen, mit dem es 2009 auf eine große Abschlussexpedition gehen wird. Zur Zeit macht er eine Ausbildung zum Sport- und Gymnastiklehrer in Stuttgart.

weitere infos gibt es hier.

Reutlinger Alb
Glemser Felsenkranz
Ermstal
Lautertal

 

 

Alle Felsen von A bis Z:

Baldecknadeln
Geschlitzter Fels
Hannerfelsen
Hockenlochfels
Hofsteigefels
Hohengrundelfingen
Hohenhundersingen
Indeldom
Kunstmühlefelsen
Linke Wittlinger Felsen
Mehlsack
Näglesfels
Römerstein
Rossfels
Rutschenfels
Schorrenwand
Sirchinger Nadeln
Spielplatzfels
Spitzer Stein
Talsteigefels
Traifelberg
Wackerstein
Wiesfels

Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!