Rockgod

Lieferzeit
nicht lieferbar!

Rockgod. Das Kultbuch von Jerry Moffat. Endlich auch in deutscher Übersetzung erhältlich.

SKU
978-3-936740-83-7
14,80 €
Inkl. 5% Steuern, exkl. Versandkosten

Kostenloser Versand in Deutschland ab zwei Büchern!

Süddeutsche Zeitung – 27.02.2012
 
Kindern, die in der Schule chronisch erfolglos sind, dürfte dieses Buch ein Hoffnungsschimmer sein: Der Ausnahmekletterer Jerry Moffatt beschreibt in seiner nun auf Deutsch erschienenen Autobiographie ausführlich, wie deplatziert und fremd er sich wegen seiner Lese- und Schreibschwäche in den Klassenzimmern diverser Schulen fühlte. Und trotzdem gelang es ihm später, nicht nur einer der weltbesten Kletterer zu werden, sondern sich und seine Taten auch noch so zu vermarkten und zu Geld zu machen, dass er irgendwann im Ferrari vorfahren konnte. Es ist ein amüsantes Buch, das Jerry Moffatt da zusammen mit Autor Nial Grimes geschrieben hat und es ist mehr als die Aneinanderreihung von Routen und Erstbegehungen, und seien sie noch so spektakulär. 
Moffatt und Grimes gelingt es, das Buch in einem heiter-selbstironischen Ton zu halten, der sich angenehm vom Heldenton anderer Berg-Werke abhebt, zu dem nur der unbescheidene Titel und Untertitel gar nicht passen mögen. Der Leser lernt mit diesem Buch nicht nur den Kletterer Moffatt kennen, sonder auch etliche andere Klettergrößen, wie Kurt Albert, Wolfgang Güllich, Stefan Glowacz und Ron Kauk. Darüber hinaus bietet das Buch einen guten Einblick in die Anfänge des Sportkletterns in den achtziger und neunziger Jahren. Beim Banff-Bergbuch-Festival hat das englische Original "Revelations" den "Großen Preis" bekommen. Zu Recht.
 

 

Wer Jerry nicht kennt, dem sei gesagt: Sportklettern wäre ohne Jerry nicht das, was es ist. Rotpunktgedanke, Campusboard, hartes Training – „the crazy brit“ hat sie alle beeinflusst und mit möglich gemacht.

 

 
 
Stefan Glowacz war erst beim Wettkampfklettern Konkurrent, bei späteren England-Aufenthalten Trainingspartner. Zog mit Jerry durch den Peak und die Pubs und war für ein kurzes Vorwort zu Rockgod geradezu prädestiniert. Mehr zu seinem eigenen neuen Buch Expeditionen unter 
 


Magazin klettern – 12/2011
 
Klettern BUCH TIPP
 
Genial gut: Jerry Moffatt
 
In den frühen 80er-Jahren war der Brite Jerry Moffatt einer der besten, wenn nicht DER beste Sportkletterer weltweit. Im Frühjahr 2009 erschein Moffatts Autobiographie, die er mit Hilfe von Niall Grimes verfasst hatte. Leider war sie lange nur auf englisch erhältlich, denn ich befand sie schon damals als eine der interessantesten Kletterlektüren der letzten Jahre. Nun hat sich mit Florian Scheimpflug endlich ein kompetenter Übersetzer und mit dem Panico Alpinverlag ein gestandener Verleger gefunden. In "Rockgod – Das Leben einer Kletterlegende" präsentiert uns Moffatt das Leben eines durch und durch Felsbesessenen. Einer, der seit der Schule weiß, dass er der beste Kletterer der Welt werden will, und alles dafür tut, dass es so kommt. Moffatt erzählt witzig und direkt und hat so viele Geschichten und Details auf Lager, dass es nie langweilig wird. Ob es die Jahre sind, die er in Stoney Middelton in einer Barracke gelebt hat, oder der denkwürdige Trip mit Ben Moon nach Buoux, wo nach sechs Wochen die erste warme Mahlzeit (eine Suppe) auf den Tisch kommt, die erste Dusche aber immer noch auf sich warten lässt: Immer atmen Moffatts Stories echten Kletter-Spirit, und auch wer die beteiligten Akteure nur vom Hörensagen kennt, bekommt hier eine einmalige Zeitreise in die Anfangsjahre des Sportkletterns serviert. Moffatts wichtigste Selbsterkenntnis ist immer wieder, dass er zu bestimmten Zeiten einfach der Beste war – das wiederum passt zu diesem Buch, denn es ist auch auf Deutsch eines der besten Kletterbücher seit langem.
 

 

Ein absolut empfehlenswertes Buch ... 

Jerry Moffatt wurde 1963 geboren. In den 1980er und 1990er Jahren war der Brite einer der besten, wenn nicht DER beste Sportkletterer weltweit. Nach extremen Trad-Erstbegehungen wandte er sich dem Sportklettern und Bouldern zu, und auch das aufkeimende Wettkampfklettern dominierte er eine Weile. Moffatt lebte mit Kurt Albert und Wolfgang Güllich, boulderte mit Ron Kauk und John Bachar, trainierte mit Ben Moon, kletterte mit Jean-Baptiste Tribout und den Menestrel-Brüdern. Er wiederholte weltweit die schwersten Routen und fügte eigene hinzu. 2010 erschien seine Autobiographie "Revelations", die er mit Niall Grimes verfasst hat. Darin präsentiert Moffatt das Leben eines durch und durch Kletter-besessenen. Einer, der seit der Schule weiß, dass er der beste Kletterer der Welt werden will, und alles dafür tut, dass es so kommt. Beim Banff-Bergbuch-Festival wurde der Titel mit dem "Großen Preis" ausgezeichnet, nun liegt mit "Rockgod" endlich die deutsche Übersetzung vor - Pflichtlektüre!

 

Mehr Informationen
Gewicht 0.435000
Verlag Panico Alpinverlag
Lieferzeit nicht lieferbar!
Bibliographische Daten 3. Auflage 2014, 408 Seiten, 120 x 185 mm, Softcover
ISBN-13 978-3-936740-83-7
Leseprobe

Leseprobe Alpinliteratur Rockgod (PDF)

Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account

Jerry Moffat

Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!