Willkommen bei panico

Im extremen Fels

Im extremen Fels - Die "legendären" Alpinklettertouren in den Alpen


Liebe Bergfreunde, für Bestellungen außerhalb von Deutschland steht entweder Paypal (Versand sofort) oder Vorkasse (Versand nach Zahlungseingang) als Bezahloption zur Verfügung.

Lieferzeit: 1-3 Tage

48,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikelbeschreibung

Details

Die Tour muss ich unbedingt auch noch machen. Auf dem Gipfel will ich irgendwann auch mal stehen. Das Boulderproblem krieg ich nicht mehr aus dem Kopf.

Uns geht es so mit Büchern, und seit zwanzig Jahren träumen wir davon, Walter Pauses Kultbuch "Im extremen Fels" neu herauszugeben. Mit aktuellen Anstiegsskizzen, mit Rotpunktbewertungen und mit Texten, die den Veränderungen der letzten 40 Jahre Rechnung tragen. Und nun wird der Traum Wirklichkeit: Wir haben mit Christoph Klein einen berufenen Autoren gefunden, der diese anspruchsvolle Aufgabe mit Bravour gemeistert hat.

 

 

Normalversion
224 seitiges Hartcoverbuch mit den 100 legendären Kletterrouten der Alpen
+ Downloadcode für zusätzliche Infos, Topolinks, etc.
Verkaufspreis: 48 Euro (1970 kostete das Original 48 DM)

Limitierte Deluxe-Edition (Auflage 500) vergriffen!
Wertige, einzeln nummerierte Box
224 seitiges Hartcoverbuch mit den 100 legendären Kletterrouten der Alpen
+ Downloadcode für zusätzliche Infos, Topolinks, etc.
+ großformatiges Poster (72 cm x 63 cm) aller Wände
+ Leporello (100 cm x 25 cm) von 4 Wänden zum rahmen und aufhängen
+ Quartett (32 Karten) zur Unterhaltung in Hütte, Zelt und Biwaksack
+ Memo (48 Karten) zur Einbeziehung der ganzen Familie in die Tourenplanung
+ USB-Stick mit Videos von Cristop Klein u.a. und einem PDF-eBook mit Fotos aus den verschiedenen Touren
Verkaufspreis: 78 Euro

 

Autor

Christoph Klein & Jürgen Winkler

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Gewicht 1.3000
Verlag Panico Alpinverlag
Lieferzeit 1-3 Tage
Bibliographische Daten 1. Auflage 2015, Hardcover + Schutzumschlag
ISBN-13 978-3-95611-037-5
App Nein
Leseprobe

Leseprobe Bildband Im extremen Fels (PDF)

Bewertungen

sehr interessantKundenmeinung von max
Rating
An anderer Stelle - in einem Kletter-Internetforum - schrieb ich einen Beitrag über dieses Buch. Einige Stellen, die auf das Innenleben dieses Forums gemünst sind, lasse ich hier weg: ansonsten ist es aber eine Art Rezension:
Also:
Texte: Sind alle von Christoph Klein neu geschrieben. Er hält sich aber an die von Walter Pause vorgegebene Kolumnenform. Er folgt auch dessen jovialen Plauderton und baut Zitate von Routenbegehern ein. Oft wird auch der Originaltext von Pause eingebaut und zitiert. Gefreut und überrascht hat mich, dass "der kletternde Weltenbummler Minoru Otsuki" ein Frankfurter Urgestein asiatischer Abstammung, zitatwürdig ist (mich fragt ja keiner..). Mich unterhält der Textteil blendend und allein wegen dieser Erneuerung würde ich mir das Buch kaufen.
Bilder: 18 Wandfotos (von 100) sind jetzt von anderen Fotografen, also nicht nur die der neu hinzugekommenen Routen. Ich habe alt und neu verglichen und die Hereinnahme der neuen Fotos ist eine Verbesserung. Schon erstaunlich, dass sich der Verlag so viel Mühe gegeben hat. Dass die Qualität der Winkler-Fotos aber auch noch mal viel besser geworden ist, ist eigentlich unglaublich. Man scheint sie zum Teil ausgetauscht, zum Teil anders geschnitten zu haben. Viele Wandteile sind viel schärfer geworden. Ob das (auch) evtl modernerer Drucktechnik geschuldet ist, kann ich nicht beurteilen. Auch wegen der Fotos muss man also die Neuauflage besitzen. Manche Fotos der alten Auflagen erscheinen jetzt regelrecht unscharf, was ich vorher für unmöglich gehalten hätte.
Beiwerk:
Insgesamt 9 Fotos (inclusive Cover) sind noch zu finden, früher gab es nur 1 Foto (auf dem Umschlag). (Die alten Coverfotos waren merkwürdig, in der Erstauflage war das Foto nicht mal aus einer Pausetour, in der Zweitauflage war es fast ein Wanderfoto, wahrscheinlich war der Zuständige beim BLV-Verlag nicht vom Fach oder ein Depp). Das jetzige Coverfoto ist adäquat/ansprechend, die anderen Fotos alle sehr gut und angemessen. Dann gibt es noch diverse Vor- und Geleitworte und Essays von Leuten, die Ahnung haben und zu Thema sprechen. Hinten gibt es eine Hitliste der jeweils 12 leichtesten/schwersten/schönsten. Über deren Inhalt kann ich zum Teil nur den Kopf schütteln, aber es ist halt bestes Diskussionsfutter.
Insgesamt ist das Design und Format in der Tradition der früheren Auflagen gehalten, mit kleinen, aber logischen Änderungen (Umschlagfarbe). Ich hatte schon Angst, dass man damit brechen könnte.
Dabei habe ich noch nicht mal das Internet-backup gewürdigt, welches man zum Preis noch dazu bekommt. Dies alles für 48,-€ ist schon eine Leistung.
So was kann nur ein Verlag herstellen, der das Klettern liebt, sonst würde man sich nicht so viel Mühe geben. Man muss sich ja nur das Elend der etablierten Bergbuchverlage ansehen, um das zu würdigen.
Der Rädlergrat ist mir zwar immer noch ein Rätsel, aber das ist halt die Route für den 1. April. (Veröffentlicht am 04.02.2016)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Longlines - Die ganz großen Klettereien der Nördlichen Kalkalpen

Longlines - Die ganz großen Klettereien der Nördlichen Kalkalpen

2 Kundenmeinung(en)
39,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Sicher Sichern

Sicher Sichern

19,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Kletterquartett Alpinrouten Volume 1

Kletterquartett Alpinrouten Volume 1

8,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten