Willkommen bei panico

Best of - Genuss Bd. 1 – Auswahlkletterführer

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Kletterführer Best of Genuss Band 1. Die östlichen Kalkalpen vom Dachstein bis zum Chiemgau. Auswahlkletterführer.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Verfügbarkeit: Auf Lager

39,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikelbeschreibung

Details

Der Osten ist bekanntlich grau, aber das Graue dort - zumindest der Kalk - ist fast immer grandios. Kletterer aus dem Südwesten Deutschlands, deren Kletterhorizont am Wildern Kaiser endet, können einem leid tun - die Armen wissen gar nicht, was sie verpassen. Vom Chiemgau und der Steinplatte geht die Reise in die Berchtesgadener Alpen: Reiteralm, Steinernes Meer, Göllstock und Untersberg - allein hier kann man als Kletterer ein Leben lang verweilen! - wenn da nicht noch der Hochkönig und das Tennengebirge locken würden. Ganz zu schweigen vom Gosaukamm, dessen Dachsteinkalk ja auch nicht zu Unrecht gerühmt wird. Und selbst Urgesteinsfreunde werden fündig. Die beschriebenen Routen in den Hohen Tauern könnten auch in den Urner Alpen bestehen. Summa summarum fast 200 akribisch beschriebene Klettereien für Genießer, denen das Beste gerade gut genug ist.

 

 

Autor

Forchthammer, Gerald

Jahrgang 1966, begann schon in jungen Jahren mit dem Bergsteigen.
Mein Vater nahm mich schon mit 3 Jahren mit in die Berge. Meinen ersten Viertausender bestieg ich mit dreizehn.
Mit 16 kam ich durch Kühberger Rudolf zum Klettern. Mit ihm war ich in den Folgejahren sehr viel unterwegs. Zuerst waren es die Hochtouren in den Westalpen, später wandten wir uns mehr dem alpinen Sportklettern zu. Unsere Kletterfahrten führten uns quer durch Europa. Eines unserer Lieblingsgebiete wurde Sardinien und Arco.
In den letzten Jahren erschlossen wir etliche Neutouren in den heimischen Bergen.
Ich bin glücklich verheiratet und Vater 2 Kinder (13 und 9 Jahre).
Nach meinem Studium der Technischen Mathematik arbeit ich in der EDV beim Österreichischen Bundesheer in St. Johann im Pongau.


Kühberger, Rudolf

Jahrgang 1955.
Nach dem Lehramtsstudium für Mathematik und Geografie in Salzburg, weckte vor allem das Geografiestudium meine späte Begeisterung für die Bergwelt. Ich bestieg in meinen bergsteigerischen  Anfangsjahren  mehrere Sechstausender in den Anden, einige Siebentausender im Pamir und alle klassischen Viertausender der Alpen.  Von Beginn an begeisterte mich das Schitourengehen in meinen Heimatbergen. Mehrmals wöchentlich bin ich auch jetzt noch auf der Suche nach perfekten Pulver- oder Firnhängen. Ernsthaft zu klettern  begann ich erst 1992, also mit 37 Jahren.  Im Frühjahr klettere ich mit Begeisterung in den wärmeren Regionen Südeuropas, im Sommer meist in den großen alpinen Wänden vom Mont Blanc Gebiet über die Schweizer Alpen bis zur Hohen Wand. Meinen ersten Bohrhaken setzte ich 1994 in einer Erstbegehung mit Norcen Roland am Teufelskirchl (siehe Best of Extrem, Band 1). Obwohl die Erstbegehungsmöglichkeiten im Hochköniggebiet und im Tennengebirge bereits sehr eingeschränkt sind, zählt sicherlich das Entdecken und Erschließen neuer Klettertouren zu meinen großen Leidenschaften. Inzwischen sind es mehr als 50 Erstbegehungen, die ich mit unterschiedlichen Partnern erschlossen habe, geworden. Die letzten fünf Jahre beschäftigten mich die beiden im Panico-Verlag erschienen Auswahlführer über das Extrem- und Genussklettern im Salzburger- und Berchtesgadener Land vollends und ließen mir wenig Zeit für andere Aktivitäten.

Ziele

Chiemgauer Alpen
Waidringer Steinplatte
Urlkopf



Loferer und Leoganger Steinberge
Fahnenköpfl
Kasawand
Breithorn
Breithorn Untere Südostwand - Hüttenwand
Kreuzreifhorn



Berchtesgadener Alpen - Steinernes Meer
Diesbachwand
Breithornplatte (Riemannhausplatte)
Niederzink



Brechtsgadener Alpen - Reiteralpe
Eisberg
Gerstfeld
Großes Häuselhorn
Kleines Häuselhorn - Nordwandsockel (Raue Wand)
Hinteres Feuerhörndl
Übeleck



Brechtsgadener Alpen - Untersberg
Brechstgadener Hochthron
Gamsalmkopf
Salzburger Hochthron



Brechtsgadener Alpen - Göllstock
Bluntautal - Schönbachkopf
Hohes Brett - Brettriedel Südwand
Hohes Brett - Südwestwand
Hoher Göll - West- und Südwestwand

 

 

Brechtsgadener Alpen - Hochkalter - Blaueis
Steinberg - Wandfussplatten
Schärtenspitze
Rotüalfen



Hochkönig
Hochkönig
Wetterriffel
Großer Bratschenkopf
Torsäule
Östlicher Schoberkopf - Teufelskirchl - Eiskarpfeiler - Östliche Schoberplatte
Flachfeld
Niederes Östliches Flachfeld



Tennengebirge
Hiefler
Großes Fieberhorn
Kleines Fieberhorn - Ostgratzacken
Pfaffenleiten
Tauernkogel



Hohe Tauern
Hohe Fürleg - Fürlegpfeiler
Arlspitze
Maltatal

 

 


Dachstein - Gosaukamm
Großer Donnerkogel
Angerstein
Glatscherofenkogel
Eisgrubenturm
Vordere Kopfwand



Dachstein - West
Brentenkogel
Niedere Schreiberwand
Hohes Kreuz - Westgratturm
Hohe Schneebergwand - 2. Turm



Salzkammergutberg

Plombergstein
Falkensteinwand
Aurachkarplatten
Traunstein
Ewige Wand - Radsteigkopf
Zwerchwand

Updates

Entwarnung am Pfaffleiten
Die immer dubioser gewordene große Schuppe in der 9. Seillänge der Route V-Stil (Seite 398 bis 402) ist Vergangenheit. Allerdings hat das Trum Fels in der 7. Seillänge den 4. Bohrhaken abrasiert, so dass dort jetzt ein satter 7m-runout im sechsten Grad zu klettern ist.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Gewicht 0.7900
Verlag Panico Alpinverlag
Lieferzeit 2-3 Tage
Bibliographische Daten 2. Auflage 2012, 584 Seiten, 115 x 185 mm, Softcover, komplett 4 Farbig
ISBN-13 978-3-936740-37-0
Leseprobe

Leseprobe Kletterführer Best of Genuss Band 1 (PDF)

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Best of - Genuss Bd. 3 – Auswahlkletterführer

Best of - Genuss Bd. 3 – Auswahlkletterführer

1 Kundenmeinung(en)
39,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Best of - keepwild! Auswahlkletterführer

Best of - keepwild! Auswahlkletterführer

1 Kundenmeinung(en)
34,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten